SkF im Austausch mit dem Bundestagsabgeordneten (CDU) Heinz Josef Oster

Im Mittelpunkt des Treffens standen die Themen fehlende öffentliche Zuschüsse für die langfristige Aufrechterhaltung des seit 1952 im Verein festverankerten staatlich anerkannten
Adoptions- und Pflegekinderdienstes sowie die Vorstellung und Sensibilisierung des SkF Hilfeangebotes der Kinderinterinterventionsstelle. Das Beratungsangebot richtet sich an Kinder und Jugendliche die Gewalt in engen sozialen Beziehungen erleben.

Herr Oster sicherte den SkF Mitarbeiterinnen zu, formulierte Fragen, wie beispielsweise "Wie können Mittel des Bundes für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen der Interventionsstelle abgerufen werden" oder "Warum wird sich auf politischer Ebene in Bezug auf die Einhaltung des Subsidiaritätsprinzips nicht vehement dafür eingesetzt, freie Träger in diesem verantwortungsvollen Bereich der Unterstützung von Frauen und Kindern in Not finanziell zu bezuschussen?", an entsprechender Stelle zu diskutieren.