Patientenrechte für Menschen mit Behinderung Veranstaltung bei der Sozialen Dienstleistungs-GmbH in St. Sebastian

Am 24.05.2018 fand eine zentrale Veranstaltung für die Angehörigen der Bewohner der Förder- und Wohnstätte in Kettig und der Wohngruppen in St. Sebastian und Kettig statt. Emma Börkircher und Margit Vogt hatten als Referenten für dieses Thema Herrn Michael Kaltenbach, Vorsitzender Richter am OLG Koblenz a.D., gewinnen können.

Neben aktueller gesetzlicher Grundlagen wurde das Thema anhand vieler praktischer Beispiele – auch durch die Teilnehmer der Veranstaltung – vertieft. Zwischen den ca. 50 Teilnehmern der Veranstaltung und den Referenten kam es nach dem theoretischen Input zu einer regen Diskussion, die das große Interesse an dieser Thematik zeigt.

Die Soziale Dienstleistungs-GmbH Mittelrhein ist ein Anbieter für ambulante Dienstleistungen im Bereich der Behindertenarbeit. Sie ist Trägerin der o. g. Institutionen. Neben Angeboten wie Ergotherapeutische Praxis, Rehabilitation für blinde und sehbehinderte Menschen und Kurzzeitwohnen, begleitet die SDM Menschen mit einem hohen Unterstützungsbedarf beim inklusiven Wohnen in ambulant betreuten Wohngemeinschaften in St. Sebastian und Kettig.

Frau Sonja Annen, Leitung der SDM, wies darauf hin, dass die Mitarbeiterinnen des Betreuungsvereins SKF des Kreises Mayen-Koblenz für die betreuungsrechtlich relevante Themen jederzeit in den Einrichtungen des Trägers willkommen sind.

Informationen zu den Angeboten rund um die SDM erhalten sie über info@sdm-mittelrhein.de

 


Foto: SkF Koblenz - Betreuungsverein Kreis