Information zur gesetzlichen Betreuung

Ein Betreuer darf nur für Aufgabenkreise bestellt werden, in denen die gesetzliche Betreuung erforderlich ist. Bereiche, in denen der Betroffene seine Angelegenheiten eigenständig erledigen kann, dürfen dem Betreuer nicht übertragen werden.

 

 

Wir informieren Sie gerne darüber, welche Aufgabenkreise eine gesetzliche Betreuung umfassen kann und wie der Richter zu seiner Entscheidung kommt. Ebenso zeigen wir Ihnen auf, welche Unterschiede sich zwischen hauptamtlicher und ehrenamtlicher Übernahme einer Betreuung zeigen. Zudem bieten wir individuelle Informationen z.B. zu Patientenverfügung sowie Schulungsreihen z.B. für ehrenamtliche Betreuer an und stehen beratend und unterstützend an Ihrer Seite.