Berliner Erklärung zum Flüchtlingsschutz

Gemeinsam mit einem großen Bündnis von Flüchtlingshilfe-, Menschenrechts- und Wohlfahrtsorganisationen fordert der Deutsche Caritasverband von der Bundesregierung, Verantwortung für den Flüchtlingsschutz in Deutschland und Europa zu übernehmen. Statt dem Schutz der Grenze, muss die deutsche und europäische Asylpolitik in erster Linie dem Schutz der Menschen dienen. Daher appelliert das Bündnis vor dem EU-Gipfel zur Asylpolitik in der "Berliner Erklärung zum Flüchtlingsschutz":

  • keine Zurückweisung von Menschen an den nationalen und europäischen Grenzen
  • Gewährleistung eines fairen und rechtsstaatlichen Zugangs zum Asylverfahren
  • eine solidarische Aufnahme von Schutzsuchenden in der EU statt nationaler Abschottung
  • keine Externalisierung des Flüchtlingsschutzes durch Aufnahmelager außerhalb der EU
  • Seenotrettung im Mittelmeer und die Einfahrt in den nächstgelegenen europäischen Hafen

 Die gesamte Erklärung finden Sie im hier.